Brautkleider für werdende Mamas

Die Zeiten haben sich längst gewandelt. Heute ist es kein Thema mehr, sich erst dann das Ja-Wort zu geben, wenn der Nachwuchs bereits unterwegs ist. Entsprechend gewandelt haben sich damit auch die Kleidervariationen für schwangere Bräute. Längst ähneln Hochzeitskleider für Schwangere nicht mehr langweiligen weißen Umhängen. Heute gibt es Brautkleider für Bräute mit Babybauch in beinahe so großer Fülle wie für Bräute ohne Bauch! Von glamourös bis schlicht ist für jeden Geschmack genau das Passende zu finden.

Das richtige Brautkleid zu finden, gestaltet sich dabei für beinahe jede Frau gleich schwierig – egal ob mit oder ohne Babybauch! Eines sollten schwangere Bräute auf der Suche nach einem Brautkleid jedoch beachten. Die drei W-Fragen sind am besten im heimischen Wohnzimmer zusammen mit der besten Freundin zu klären – und dann: Steht dem Gang ins Brautmodengeschäft nichts mehr im Wege!

 

WELCHER Stil?
Jede Frau hat ihren ganz eigenen Stil und natürlich ihren ganz persönlichen Geschmack. Das ist nicht nur bei der Alltagsmode so, sondern auch bei der Suche nach einem passenden Brautkleid. Ob verspielt, klassisch oder modern, das Brautkleid sollte dem persönlichen Geschmack entsprechen und dem Stil angepasst sein. Schließlich soll sich die Braut am schönsten Tag in ihrem Leben wohlfühlen und das geht nur, wenn das Kleid zum persönlichen Stil passt. Allerdings genießen schwangere Bräute einen deutlichen Vorteil gegenüber ihren bauchlosen Mitstreiterinnen. Wenn es um das richtige Brautkleid geht, dürfen sie ruhig ein wenig experimentieren! Immerhin ändern sich während der Schwangerschaft nicht nur die Proportionen und die Gesichtszüge, manche Formen, zu denen sie vorher nie gegriffen hätten, könnten jetzt wunderbar passen!

WIE viel wagen?
Ein tiefes Dekollete ein kurzes Röckchen? Nicht unbedingt das, worin sich eine Braut, die auf dem Weg ist Mutter zu werden und schon eine ziemliche „Kugel“ vor sich herschiebt, am Hochzeitstag wohlfühlt. Dennoch ist ein wenig „zu viel“ natürlich erlaubt. So kann der Ausschnitt ruhig ein wenig die neuen Rundungen betonen und auch der Babybauch darf gerne etwas zur Geltung kommen. Wie viel die jeweilige Braut wagen möchte, bleibt dabei ihr überlassen, einziger Knackpunkt: Bitte nur so viel wagen, wie es der Wohlfühlfaktor zulässt, denn ein Hochzeitstag ist lang!

WAS für einen Schnitt wählen?
Ganz hoch im Kurs – und das nicht nur bei Bräuten mit Babybauch – steht der Empire-Stil. Er schmeichelt der Figur besonders gut, denn er setzt direkt unter dem Busen an und gibt so genügend „Luft“ für den wachsenden Bauch. Ganz nebenbei wirkt er auch noch überaus romantisch.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Ein interessanter FVO-Test
hannakleider.com | Hochzeitskleid Schweiz