Die Planung

HochzeitsstraussEine traumhafte Hochzeit will gut geplant sein. Schließlich soll am schönsten Tag im Leben alles nach Plan verlaufen, damit das Fest der Liebe sowohl für das Brautpaar, als auch für die Gäste zu einem unvergessenen Erlebnis wird. Mit einer soliden und vor allem rechtzeitigen Planung können unliebsame Pannen am Tag der Hochzeit somit minimiert werden und das Fest wird nicht durch irgendwelche Unbedachtheiten gestört.

Die Planung der eigene Hochzeit kann dabei durch das Brautpaar selber erfolgen oder aber durch einen Hochzeitsplaner. Das muss jedoch nicht immer ein professioneller Weddingplaner sein, sondern kann auch von Freunden, Bekannten oder Familienmitgliedern übernommen werden – je nach zur Verfügung stehenden Budget und persönlichem Ermessen des Brautpaares.

Generell sollte bei der Hochzeitsplanung ein gewisser Zeitplan aufgestellt werden, nach dem die Vorbereitungen durchgeführt werden. Am besten ist eine Liste mit allen Punkten, die für die Umsetzung der Hochzeit von Bedeutung sind. Der folgenden Überblick soll ein Anhaltspunkt sein, wie und in welchem Zeitrahmen eine Hochzeit zum vollen Erfolg für alle Beteiligten wird.

10 – 12 Monate vor der Hochzeit
Die Art der Trauung und der Termin für die Hochzeit sollte nun festgelegt werden. Ebenso der Rahmen der Hochzeitsfeierlichkeiten, wobei die Lokalität ebenfalls schon jetzt gebucht werden kann, um nicht in Terminkonflikte zu geraten. Ein grober Kostenplan gehört ebenfalls zu den frühzeitigen Vorbereitungen, genauso wie die Frage der Finanzierung.

Hochzeitskleid8 – 10 Monate vor der Hochzeit
Nun wird es Zeit, sich einen Überblick über die Hochzeitgäste zu verschaffen und die Gästeliste zu erstellen. Eventuelle nötige Übernachtungsmöglichkeiten können vorreserviert werden, um auch hier nicht in Terminkonflikte zu geraten. Das Gleiche gilt für Fotografen und Hochzeitsmusiker. Die Trauzeugen ebenfalls zu diesem Zeitpunkt bereits auswählen und informieren.

6 – 8 Monate vor der Hochzeit
Jetzt ist der beste Zeitpunkt, um die Hochzeitkarten zu wählen und an die Gäste zu verschicken. Auch Danksagungskarten, Tischkärtchen und Menükarte können so in einem Zug gefertigt werden. Ansprechpartner wie Geschenkkoordinator, Hochzeitszeitungsgestalter, etc. für die Feierlichkeit ebenfalls jetzt schon ansprechen, damit diese genügend Vorbereitungszeitraum haben. Soll den Hochzeitsfeierlichkeiten eine Hochzeitsreise folgen, auch diese jetzt auswählen und buchen, sowie die Vorbereitungen hierfür abschließen.

4 – 6 Monate vor der Hochzeit
Die Zeit der Trauringwahl ist gekommen, genauso wie die Auswahl der Hochzeitskleidung! Die Trauung kann nun mit dem Pfarrer besprochen und das Hochzeitsauto reserviert werden. Auch die Dokumente für die Hochzeit müssen nun langsam zusammengestellt werden.

2 – 4 Monate vor der Hochzeit
Ein Geschenketisch oder eine Wunschliste sollte zu diesem Zeitpunkt stehen und den Gästen bekannt gegeben werden. Ein kleiner Organisationsplan, auf dem der grobe Ablauf des Hochzeitstages festgehalten wird, erleichtert die Durchführung und trägt zum Gelingen des Tages bei. Nachdem die Rückantworten aller Gäste nun eingegangen sein dürfte, können entsprechende Unterkünfte fest gebucht und der Tischplan erstellt werden. Hochzeitstorte und Blumenschmuck bestellen! Noch ist Zeit genug für einen Tanzkurs!

1 Monat vor der Hochzeit
Alle Termine nochmals checken und ggf. ergänzen/ändern. Das Hochzeitskleid muss erneut anprobiert werden, vielleicht sind noch Änderungen vorzunehmen, dasselbe gilt für die Trauringe – noch ist Zeit für eventuelle Änderungen. Ein Termin mit Friseur, bzw. Kosmetikerin für Probefrisuren muss noch vereinbart und der Termin für den Hochzeitstag kann fest vereinbart werden. Nicht vergessen: Polterabend und Junggesellenabschied planen!

2 Wochen vor der Hochzeit
Bald wird es ernst, jetzt ist die richtige Zeit, um den Hochzeitsablauf noch einmal bis ins Detail durchzugehen und eventuelle Fehler auszumerzen. Die letzten Reisevorbereitungen für die Flitterwochen werden durchgegangen und die Heiratsanzeige gehört zu diesem Zeitpunkt in die Zeitung.

Der Tag vor der Hochzeit
Kleidung, Geld für Barzahlungen, Blumen, Ringe und Papiere bereitlegen und nur nicht nervös werden!

Ein Monat nach der Hochzeit
Rechnungen bezahlen, Namensänderung durchführen, Fotos aussuchen, Versicherungen überprüfen und Dankeskarten verschicken!

Ihre Meinung ist uns wichtig

Kleiderspinde | ollay