Hochzeitsstreiche

Für die bei den Machern sehr beliebten Hochzeitsstreiche muss meist die Wohnung der Frischvermählten herhalten. Das Brautpaar behält durch die zahlreichen Varianten bei den Hochzeitsstreichen den (hoffentlich) schönsten Tag im Leben somit noch lange in Erinnerung und blickt auch zur Silberhochzeit noch mit einem Schmunzeln auf den Einfallsreichtum ihrer Gäste zurück. Dabei sollten Hochzeitsstreiche keinesfalls finanzielle Schäden oder gar Gefahren für beteiligte Personen bergen, etwas „lästig“ darf es für das Brautpaar hingegen ruhig werden. Im Folgenden erhalten die „Hochzeitstäter“ einen kleinen Einblick in die Geheimnisse der Hochzeitsstreiche, bei denen es gilt, genau abzuwägen, welche Streiche für das Brautpaar tolerierbar sind.

Verkehrte Welt

Stellen Sie die Wohnung des neuen Ehepaares doch einmal ein wenig auf den Kopf, schließlich ändert sich mit dem Tag der Ehe so einiges und da darf es ruhig auch mal etwas kurios werden. Dinge werden von ihrem gewohnten Platz an andere Orte „verlegt“, etwa die Socken in der Vorratskammer oder das Geschirr im Kühlschrank platziert. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt, allerdings sollte darauf geachtet werden, dass später alles wiedergefunden wird.

Wohnung mit Hindernissen

Warum dem Brautpaar den Weg in die Hochzeitsnacht nicht mit ein paar Hindernissen erschweren? Ist der Untergrund geeignet, können mit Wasser gefüllte Plastikbecher den Eingangsbereich versperren, das Schlafzimmer gleicht einem Meer aus Luftballons, die zunächst zum Platzen gebracht werden müssen, um sich endlich ins Bett zu begeben. Hat das frisch vermählte Paar dann endlich den Weg in das wohlverdiente Bett gefunden, sorgen im Zimmer verteilte Wecker garantiert für eine „unruhige“ Nacht!

Verschlossen

Gerne wird das Heim junger Brautpaare, speziell das Schlafzimmer, unzugänglich gemacht. Im Idealfall verfügt das Schlafgemach über einen steckenden Zimmerschlüssel und kann somit ganz einfach abgeschlossen werden. Der Schlüssel wird dann innerhalb der Wohnung versteckt und das Brautpaar mit vielen kleinen Hinweisen langsam aber sicher dem rettenden Schlüssel immer ein wenig näher gebracht. Aber Vorsicht, viele Paare versuchen dem Schabernack durch ein eigenes, zuvor angebrachtes Steckschloss Einhalt zu gebieten! Gibt es keine Möglichkeit, das Reich des Paares zu betreten, so haben sich vor der Haustür aufgeschichtete Holzscheite als sehr effektive Alternative erwiesen.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Kleiderspinde | ollay