Unvergesslich: Die Hochzeitsnacht

Ein wohl unvergessliches Erlebnis und der Höhepunkt der Hochzeitsfeierlichkeiten stellt wohl die Hochzeitsnacht für das frisch vermählte Paar dar. Zwar haben sich die Prioritäten der Hochzeitsnacht im Gegensatz zu früheren Zeiten geändert, dennoch sollte es eine ganz besondere Nacht für das Brautpaar werden.

Hochzeitsnacht früher
In früherer Zeit war es üblich, jungfräulich vor den Altar zu treten. Entsprechend besonders war die Hochzeitsnacht, sollte doch die junge Braut in dieser Nacht ihre Unschuld verlieren. In vielen Gebieten war die Hochzeitsnacht jedoch keineswegs eine Nacht der Freude für die Frischvermählte. Anstatt romantischer Zweisamkeit diente die Nacht ausschließlich der Entjungferung, was der versammelten Hochzeitsgesellschaft anhand der Spuren des weißen Bettlakens, meist noch während der Hochzeitsfeierlichkeiten, bewiesen wurde. Von Zärtlichkeiten also keine Spur und für viele Bräute war die Hochzeitsnacht eine recht angsteinflößende Vorstellung.

Hochzeitsnacht heute
Heute tritt kaum eine Braut noch jungfräulich vor den Altar. Die Hochzeitsnacht hat also zumindest im klassischen Sinn ihre Bedeutung verloren. Dennoch ist auch heute noch diese eine Nacht etwas ganz Besonderes und wird entsprechend Zelebriert. Die erste Nacht in einem neuen Lebensabschnitt – als Ehepaar in trauter, romantischer Zweisamkeit. Dementsprechend sorgfältig und mit Bedacht sollte die moderne Hochzeitsnacht auch in die Hochzeitsvorbereitungen einfließen. Ort und Ambiente müssen mit Bedacht gewählt werden!

Ein Ort der Zweisamkeit
Das wichtigste bei der Planung der bevorstehenden Hochzeitsnacht ist eine ungestörte Atmosphäre. Oftmals wird dem Brautpaar ein galanter Strich durch die Rechnung gemacht, etwa wenn Freunde und Verwandte das heimische Schlafzimmer „umdekoriert“ haben und so ein entspanntes ins Bett sinken geschickt zu verhindern wissen. Mögliche Probleme in dieser Richtung sollte das Paar von vorne herein ausschließen. Das kann durch eine zusätzliche Absicherung in Form von Steckschlössern für die Schlafzimmertür erfolgen oder aber durch das Ausweichen an einen geheimen Ort. Ein luxuriöses Hotelzimmer ist in solchen Fällen die ideale Wahl, zudem bieten viele Hotel einen ganz besonderen Service für die geplante Hochzeitsnacht an. Romantische Zimmer-Arrangements extra für frischvermählte Paare, in der sich das Hochzeitspaar wohl- und ungestört ihrer ganz besonderen Nacht hingeben kann. Die Planung obliegt somit dem Hotelpersonal und das Paar braucht sich um nichts kümmern, um eine perfekte Hochzeitsnacht zu verbringen.

Drunter und Drüber
Damit die Hochzeitsnacht perfekt und unvergessen wird, sollte neben dem passenden Rahmen natürlich auch „unten drunter“ alles auf eine traumhafte Nacht eingestellt sein. Schließlich soll es auch während der Nachfeierlichkeit zu Zweit delikat und stilvoll weitergehen. Schöne Dessous bilden hier das Mittel der Wahl und natürlich spielt auch der mäßige Alkoholkonsum auf der Hochzeitsfeier eine gewichtige Rolle beim Gelingen der Hochzeitsnacht.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Kleiderspinde | ollay